Dackel vom nabburger Tierarzt Haus Dackel Bilder Dackelwelpen Hunde Welpen Hündin Trächtigkeit Ultraschall beim Tierarzt - diese Bilder dürfen NICHT kopiert werden, Verlinkung mit Quellangabe ist nur mit schriftlicher Genehmigung erlaubt Günter & Marion Schanné Impressum, Disclaimer Agb > www.schnurr-und-wedel.de ist patentrechtlich geschützt
Tierarzt Praxis Günter Schanné Sackwebergasse 22 im Tierarzt Haus D-92507 Nabburg bei Pfreimd & Schwarzenfeld  ldkrs Schwandorf / Oberpfalz mail: dackelwelpen @ tierarzt - schanne . de


4 superliebe Dackel Sonntagskinder haben mit uns gelebt - danke für die wunderschöne Zeit!

 

Cavalier > Login < wird an Ostern  / Karfreitag oder Ostersonntag neu freigeschaltet

Danke für Deine Geduld

 

 

der heilige Franzikus

ist schon immer mein grosses Vorbild im einfühlsamen Umgang mit kleinen und grossen Tieren

es ist soweit, unsere Welpen sind

in ihr neues zu Hause umgezogen...

wichtiger Bestandteil im > Dackelgepäck <

 

Abschied & grosses Hallo

für unsere Welpen

Bilder mit Bianca
Freitag, 19. Oktober

Bilder mit Balou
Samstag, 20. Oktober

Bilder mit Bodo
Samstag, 20. Oktober

Bilder mit Balduin

Sonntag, 21. Oktober

 

> Dackel Welpen <
die Zeit in der Kinderstube...
viele lustige Bilder

 


Werbung - unser Tierarzt online shop

 

 

 

 

 


Dackel
Trotz seines niedrigen und langgestreckten Körpers ist der Dackel, auch Teckel oder Dachshund genannt, ein energischer und wagemutiger Hund, der vor allem auf der Jagd bei der Verfolgung der Beute seine enorme Zähigkeit und Ausdauer unter Beweis stellen kann. Trotz seines hervorragenden Geruchssinns ähnelt er von seinem Wesen her eher einem Terrier als einem Spürhund. So liebt er es vor allem, in unterirdische Baue einzudringen und die direkte Konfrontation mit Wildkaninchen, Fuchs oder Dachs zu suchen.

Körperbau:
Trotz seiner kurzen Beine und seines lang gestreckten Körpers wirkt der Dackel nicht plump. Sein länglicher Kopf verjüngt sich allmählich zum Nasenspiegel hin. Stirnabsatz ist praktisch keiner vorhanden, und sein langer Nasenrücken verläuft leicht gebogen. Die Augen sind dunkel und von mittlerer Größe. Bei den gescheckten Exemplaren kann eines der Augen oder auch beide teilweise oder gänzlich blau gefärbt sein. Die sehr beweglichen, eher langen und breiten Ohren hängen flach herunter. Die leicht gebogene Rute folgt der Linie des Rückgrats. Je nach Beschaffenheit des Fells werden drei Varietäten unterschieden.

Der Rauhaardackel:
Sein Fell besteht aus rauen, dichten, eng anliegenden Deckhaaren und Unterwolle. Er trägt auch einen Bart und buschige Brauen. Die dicht behaarte Rute verjüngt sich zur Spitze hin, bildet dort aber keine Fransen. Beim Fell sind alle Farben erlaubt. Weiße Abzeichen auf der Brust sind zugelassen, aber nicht erwünscht.

Der Kurzhaardackel:
kurzes, dichtes, glänzendes und glattes Fell auf einer weichen, elastischen Haut; spitz zulaufende, leicht behaarte Rute. Das Fell kann einfarbig, gestromt oder gescheckt sein, wobei von Rotgelb bis Schwarz mit roten Abzeichen alles erlaubt ist. Weiße Färbung ist nur in Form eines kleinen Fleckens auf der Brust oder vereinzelter Scheckungen zugelassen.

Der Langhaardackel:
Sein Fell ist lang, glänzend, weich, glatt und gerade oder leicht gewellt. Am Hals und an der Körperunterseite bildet es dichte Büschel, wie auch an der Rückseite der Pfoten, auf den Ohren und an der Unterseite der Rute. Die zugelassenen Farben des Fells sind dieselben wie beim Kurzhaardackel.

 

Quelle: Internet